Weltladen Grünstadt feiert 25jähriges Jubiläum

1986 eröffneten engagierte Menschen einen Dritte-Welt-Laden in Eisenberg. Sie hatten zuvor den Verein „Partnerschaft Dritte Welt“ gegründet und zeigten mit dem neuen Geschäft, dass mit
tatkräftigem Engagement die Problematik der „Dritten Welt“ ins Bewusstsein vieler Menschen gerückt werden kann. Interessierte aus Grünstadt klinkten sich ein und arbeiteten beim Verkauf in Eisenberg mit.

Beim Grünstadter Weihnachtsmarkt 1995 bei der Martinskirche bot sich die Gelegenheit, Waren aus dem Dritte-Welt-Laden in einem der Kavaliershäuschen anzubieten. Eine Gruppe Eisenberger und Grünstadter Verkäuferinnen nutzte diese Chance mit positiven Erfahrungen. Die Idee und der Wunsch entstanden, in dem kleinen Wachhäuschen selbst einen solchen einzurichten.
Die anstehenden Fragen waren rasch abgearbeitet und so konnte das alternative Lädchen im Kavaliershäuschen 1996 eröffnet werden.

Vierzehn Jahre war das Kavaliershäuschen das Domizil für den Dritte-Welt-Laden, beengt, mit einfachen Regalen bestückt. Es gab treue, regelmäßige Kunden, aber wenig Laufkundschaft. Der Wunsch nach einem größeren Ladenlokal wuchs, es sollte mehr im Stadtinneren gelegen sein. 2010 gelang es, eine geeignete Immobilie in der nördlichen Fußgängerzone am Schillerplatz anzumieten. Hier bieten nun die Mitarbeiterinnen (Mitarbeiter gehören leider nur sporadisch dazu) auf größerer Fläche und in ansprechendem Ambiente ein abwechslungsreiches Angebot unterschiedlicher Artikel an.

Wir wollen für Sie da sein

Lockdown – Abstandsregeln – geschlossene Läden

Ambros Tremel, Vorsitzender Pfälzer Weltläden e.V.

Trotzdem wollen die Weltläden für Ihre Kunden möglich machen, was möglich zu machen ist. Da wir vor allem ehrenamtlich tätig sind, kann das von Ort zu Ort sehr unterschiedlich sein. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Laden vor Ort, ob und wann er für Sie geöffnet hat, ob es einen Lieferdienst oder zumindest einen Abholservice gibt.