Was gab es beim Regionaltreffen?

Am vergangenen Samstag fand das Treffen der Pfälzer Weltläden in Bad Dürkheim statt. 

Dabei berichtete Lea Zimmermann von ELAN von ihrer „Dienstreise“ zu Produzent*innen in Südafrika, z.B. über ihren Besuch bei den Herstellern der Sonnengläser. SONNENGLAS Classic 1000ml | Die Original Solarlampe/Solar-Laterne im  Einmachglas aus Südafrika | Bekannt aus Pro7… | FurneramaGerade in der Corona-Pandemie half der faire Handel dabei, dass die Arbeiter*innen auch weiter ein Einkommen hatten. Das Solarmodul wird in vielen einzelnen Schritten zusammengebaut. Da die Arbeiter*innen zum Teil wegen des Lockdowns in Südafrika nicht in die Fabrik kommen durften, bekamen die Arbeiter*innen Teile nach hause geliefert, die sie dann im „Homeoffice“ verbauten und die dann für den nächsten Arbeitsschritt wieder abgeholt werden konnten.

Lea Zimmermann wies auch darauf hin, dass in Südafrika zur Zeit kein kontinuierlicher Strom zur Verfügung steht, sondern es immer wieder aus Energiespargründen zu gezielten Stromabschaltungen ganzer Stadtteile kommt. Hier ist das Sonnenglas natürlich eine gute Hilfe, weil es auch ohne Stromnetz für Licht sorgt. Während es also in Europa ein schöner Geschenkartikel für den heimischen Garten sein kann, ist es auf dem südafrikanischen Markt ein wichtiges Notfall-Licht.

Fair gehandelte Bio-Bananen von BanaFair bei VollCornerÜber Video zugeschaltet wurde auch der Geschäftsführer von Banafair, Rudi Pfeiffer. Er erzählte von den zunehmenden Schwierigkeiten relativ kleine Kontingente von Biobananen aus Ecuador nach Deutschland zu verschiffen. Seefrachtcontainer würden immer teurer und die Konzentration der großen Container-Reeder führe dazu, dass kleinere Transporteure immer schwieriger Fracht unterbringen können. Trotzdem ist es bislang gelungen, das Bananenprojekt mit den Partnern in Ecuador weiter aufrecht zu erhalten.

Und dann berichteten auch noch Mitarbeiter der Weltläden in Frankenthal und Landau davon, dass sie die neuen deutschlandweiten Gutscheine des Dachverbands eingeführt haben.

Veröffentlicht in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.